Beschreibung

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Internationalisierung des Wettbewerbs, der Schnelllebigkeit der Märkte und zunehmender weltwirtschaftlicher Verflechtungen stehen Unternehmen vor stets wachsenden Herausforderungen. "Innovativ sein oder zurückfallen - so einfach lautet heute der Wettbewerbsimperativ für alle Unternehmen." Das Wissen darum, wie innovationsstark das eigene Unternehmen ist, bildet somit die Grundlage, um organisatorische oder strukturelle Schwachstellen zu erkennen und ein Klima der kontinuierlichen Verbesserung zu schaffen. Zwar existieren eine Vielzahl an Innovationsmesstechniken und -methoden, jedoch ist es bis heute weder Wissenschaft noch Praxis ausreichend gelungen, eine, das gesamte betriebliche Innovationssystem umfassende Messkonvention zur Bewertung der Innovationskraft einzuführen. Das zeigt unter anderem die hohe Unzufriedenheit von Unternehmen mit den bisherigen Innovationsinstrumenten. Es gibt daher noch immer Probleme im Rahmen von Innovationsvorhaben, die durch ein traditionelles Innovationscontrolling offensichtlich nicht gelöst werden können.Laut Ergebnissen einer Befragung von Wall-Street-Analysten hat "[...] die Bedeutung von Innovation für die Unternehmensbewertung in den letzten zehn Jahren stark zugenommen." Innovation ist demnach ein Schlüsselfaktor für die Börsenkapitalisierung geworden und Unternehmen, die sich an einer nachhaltigen Innovationsstrategie ausrichten, erhalten eine deutliche Innovationsprämie an der Börse. Dieser Umstand führt zu der Annahme, dass ein wissenschaftlicher Perspektivenwechsel zur Evaluation der Innovationskraft zu neuen Erkenntnissen für das Innovationscontrolling führen könnte und bildet die Grundlage dieser Arbeit. Joel Barker beschreibt dieses Vorgehen treffend wenn er sagt: "The first rule of innovation is to get outside your box or ecosystem. Leave the paradigm you know, and go to alternative paradigms. Go to places that have metaphorical similarities, but in fact are quite different. Look to see how they"re solving problems so you can learn something about solving your own.". Es bietet sich also an, das Innovationssystem zwar vom Standpunkt des Innovationscontrollings, aber aus Sicht der Unternehmensbewertung zu betrachten, um zu der Erkenntnis zu gelangen, inwieweit Instrumente und Methoden aus der Unternehmensbewertung für eine Anwendung im Rahmen des Innovationscontrollings geeignet und adaptionierbar sind.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top