Beschreibung

Seit Beginn der 1990er Jahre haben Informations- und Kommunikationstechnologien sowie das Internet einen tief greifenden Wandel hin zur Wissensgesellschaft ausgelöst. Wissen ist der einzige Produktionsfaktor, der sich durch Gebrauch vermehrt. Mit dem Web 2.0 werden innovative Formen der Interaktion zwischen Nutzern möglich. Aus diesem Wandel entstehen neue Fragestellungen: Welche Regeln prägen die Internet-Ökonomie und worin unterscheiden sich diese von realen Märkten? Wie lässt sich das für ökonomische Transaktionen wichtige Vertrauen schaffen? Sind elektronische Märkte transparenter und werden Kunden mündiger? Wie generieren Unternehmen auf elektronischen Märkten Wertschöpfung? Werden elektronische Märkte von wenigen Unternehmen beherrscht?Das Buch führt den Leser in die Grundlagen der Internet-Ökonomie ein und erläutert anhand von praxisnahen Fallbeispielen und Übungsaufgaben ihre Funktionsweise. Lösungs- und Bearbeitungshinweise finden sich im Web.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top