Beschreibung

Solide Preisbildung in der Angebotsphase setzt voraus, dass bereits in der Kalkulation die Kosten transparent sind, um den Angebotspreis sicher zu gestalten. Das einzugehende unternehmerische Risiko kann dann verlässlich abgeschätzt werden. Die Autoren beschreiben die kostenmässige Bewertung von Leistungen, Infrastruktur, Materialien und Risiken durch Orientierung an den Prozessen eines Bauprojekts. Eine risikobasierte Kalkulation für GU- und TU-Projekte wird vorgestellt, mit einer klaren Gewerkegliederung und zugeordneten Risikokosten sowie den allgemeinen vertraglichen Risiken. Im Sinne der Prozesssteuerung werden modernste Methoden der Leistungserfassung dargestellt. Das Kalkulationskonzept konzentriert sich auf die Zuschlagskalkulation über die Angebotssumme und die Prozesskostenkalkulation. Es orientiert sich an der Baustelle als lokalem Produktionsbetrieb, mit der Betriebsinfrastruktur und den Teilprozessen zur Erstellung des Bauwerks. Dazu werden ausgewählte Grundlagen der Kalkulation in der Schweiz und in Deutschland aufgegriffen. Das Buch hat vier Schwerpunkte, mit denen es sich von älterer Literatur zur Kalkulation unterscheidet. Diese sind: 1. Einordnung der Kalkulation in den Leistungserstellungsprozess2. Einordnung der Kalkulation in das moderne Rechnungswesen3. Prozessorientierte Gestaltung der Kalkulation 4. Risikobasierte Preisbildung mit den neuesten Erkenntnissen des Risikomanagements.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top