Beschreibung

In der sonnenüberfluteten Weite Arizonas steht ein junger Mann an einem Abgrund " hinter ihm ein befindet sich ein furchteinflößender Navajo-Indianer, der ihm einen Revolver an den Kopf hält. Das ist keine Szene aus einem alten Westernfilm, sondern für den Frankfurter Werbetexter Tobias Wolf leider allzu real. Er ist der junge Mann, der um sein Leben fürchtet. Schuld an seiner Misere ist natürlich eine Frau. Sagt er sich zumindest. Eine Frau, die er seit etlichen Jahren nicht gesehen hat " die nicht einmal weiß, was er auf sich genommen hat, um sie wiederzufinden. Und so steht er da, blickt in den Abgrund seines Lebens und fragt sich das, was er sich schon seit Wochen, womöglich schon viel, viel länger fragt: "Kristin, wo steckst du?""Kristin, wo steckst du?" ist ein Roman über das Suchen. Und über das Fliehen. Und letzten Endes über das Finden. Mit Spannung erzählt, aber vor allem mit Esprit, Humor und an den richtigen Stellen mit einer Prise Nachdenklichkeit. Außerdem mit überraschenden Einblicken in eine fremde Kultur, die dem Helden dabei hilft, seine eigene kulturelle Identität neu zu entdecken.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top