Beschreibung

Die tief greifenden gesellschaftlichen Veränderungen, die besonders in den letzten 50 Jahren in Deutschland stattfanden, haben auf den Lebensverlauf der Menschen großen Einfluss genommen. Es wurden in allen Lebensbereichen viele Chancen und individuelle Wahlmöglichkeiten eröffnet. Auf der anderen Seite werden durch Enttraditionalisierungstendenzen, Individualisierungsvorgänge und Entstrukturierung der traditionellen Gesellschaft auch genauso viele Risiken sichtbar. Dies ist in Kürze die Konsequenz der postmodernen Gesellschaft.Durch die Ablösung der industriegesellschaftlichen Lebensformen durch neue, vielfältige Lebensarten entstand die Situation, dass Individuen heute ihre Biographien selbst herstellen und inszenieren müssen " und zwar ohne den Hintergrund eines fraglos Sicherheit bietenden Lebenszusammenhangs.Besonders für Jugendliche ergeben sich daraus viele Schwierigkeiten aber auch viele Chancen. Wie Jugendliche heute die Lebensphase Jugend erleben, wie sich diese unter dem Einfluss der Risikogesellschaft verändert hat und wie sie die Risiken der postmodernen Gesellschaft bewältigen können, ist Thema dieser Arbeit. Die Identitätsentwicklung als zentrale Entwicklungsaufgabe der Lebensphase Jugend steht hierbei im Mittelpunkt, obwohl Persönlichkeitsentwicklung immer als eine Aufgabe gesehen werden kann, die sich über das gesamte Leben erstreckt. Die veränderten Lebenswelten Jugendlicher sowie der Wandel in den Entwicklungsaufgaben sind ebenfalls zentral.Um ein grundsätzliches Verständnis für diese Veränderungen zu entwickeln werden verschiedene theoretische Ansätze grundlegend erarbeitet und ein Kompetenzprofil vorgestellt, dass Jugendliche in der heutigen Gesellschaft erlangen sollten. Es wird dabei immer wieder Bezug genommen auf die Schwierigkeiten der postmodernen Gesellschaft und die Identitätsentwicklung im Jugendalter.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top