Beschreibung

"Wer war denn dran?", erkundigte sich Baron Friedrich von Kant, als seine Frau, Baronin Sofia, an den Frühstückstisch zurückkehrte. "Du hast ja mindestens eine halbe Stunde telefoniert." Die Baronin griff seufzend nach einem Toast. "Es war Barbara von Thurau", antwortete sie. "Und das war so schlimm, dass du seufzen musst?", wunderte sich der Baron. "Ich seufze nicht wegen Barbara, sondern wegen ihres Bruders."An dieser Stelle wurden die drei Teenager, die ebenfalls am Tisch saßen, aufmerksam. Bis dahin hatten sie sich leise über andere Dinge unterhalten. "Benjamin?", fragte die dreizehnjährige Anna, Sofias und Friedrichs Tochter.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top