Beschreibung

Ludwig Wittgenstein (1889-1951), von seinem Lehrer Bertrand Russell als »verrücktes Genie« bezeichnet, zählt zu den bedeutendsten Köpfen der abendländischen Philosophiegeschichte. Er war nicht nur Sprachphilosoph und Logiker, sondern beschäftigte sich auch mit Architektur, Psychologie und ethischen Fragen. Die vielfältigen Facetten seines Denkens legt Kai Buchholz hier verständlich und lebendig dar. In den Mittelpunkt stellt er dabei Wittgensteins leidenschaftliches Interesse an den grundlegenden Fragen des Menschseins sowie seine Bemühungen, philosophische Einsichten für die eigene Lebensführung fruchtbar zu machen: »Die Arbeit an der Philosophie«, schrieb Wittgenstein, »ist ... eigentlich mehr die Arbeit an Einem selbst.«

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top