Beschreibung

Wie sieht lutherische Identität im 21. Jahrhundert aus? Welche Rolle kommt den Kirchen dabei zu? Die Verfasser stellen sich der ekklesiologischen Ortsbestimmung aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie stammen aus traditionell lutherischen Ländern und aus Ländern, in denen lutherische Kirchen eine Minderheit bilden oder dazu geworden sind: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich Großbritannien, Polen, Russland, den USA und Tschechien; sie sind Vertreter von Hochschulen, kirchlichen Werken und Kirchenleitungen.Mit Beiträgen von Sandra Gintere, Jean Thiébaut Haessig, Friedrich Hauschildt, Hansfrieder Hellenschmidt, Janusz Jagucki, Ernst Koch, Samuel Nafzger, Detlev Graf von der Pahlen, Christian Peters, Reginald Quirk, Marek Řícan, Robert Rosin, Jorg Christian Salzmann, Jobst Schöne, Siegfried Springer, Rainer Stahl, Martti Vaahtoranta und Hans-Jörg Voigt.The international contributors to this volume discuss Lutheran identity from an ecclesiological perspective.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top