Beschreibung

Alternative Formen der Streitbeilegung etablieren sich zunehmend. In Arzthaftungssachen gehören die Verfahren vor den bei den Ärztekammern angesiedelten Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen mittlerweile zum Standardrepertoire der Konfliktlösungsmöglichkeiten. Die Zweckdienlichkeit der Mediation bei Störungen im Arzt-Patient-Verhältnis ist bislang jedoch kaum thematisiert worden und entsprechend wenig geklärt. Die vorliegende Schrift stellt sich erstmalig der Aufgabe einer umfassenden Untersuchung. Sie stellt die Konfliktpotentiale dieser besonderen Beziehung eingehend dar und diskutiert die Eignung der Mediation als Konfliktlösungsmöglichkeit. Über die reine Streitbeilegung hinaus wird Mediation als Instrument zur gemeinsamen Lösungsfindung erörtert und aufgezeigt, dass sie speziell in ethischen Grenzbereichen Potentiale birgt. Die Arbeit bietet eine eingehende Analyse der Einsatzmöglichkeiten und der Grenzen von Mediationsverfahren bei den verschiedensten Störungen im Arzt-Patient-Verhältnis.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top