Beschreibung

In den vergangenen Jahrzehnten wurde viel von "Phänomenen", "Mysterien" oder "Weltenrätseln" gesprochen. Bereits seit Jahrhunderten wird die Welt von Spukerscheinungen heimgesucht, und seit jeher fragt sich der Mensch, ob es ein Weiterleben nach dem Tod gibt und ob die Seele eine gewisse Zeit nach dem Tod wieder auf die Erde zurückkehren müsse. Schließlich lehren alle östlichen Religionen die Reinkarnation (Seelenwanderung), und auch im Westen werden die Anhänger dieser Idee immer zahlreicher. Seit Plato die Behauptung aufstellte, dass es in unserer Vorzeit im Atlantischen Ozean eine Insel namens "Atlantis" gegeben habe, die eine hoch entwickelte Kultur beherbergt habe und die "im Verlauf eines schlimmen Tages und einer schlimmen Nacht untergegangen" sei, rätselt man, ob etwas derartiges tatsächlich möglich gewesen sein könnte. Okkultisten und Theosophen reden sogar von einem zweiten versunkenen Kontinent " Mu oder Lemuria ", der einst sich im Pazifik gelegen haben soll.In unserer heutigen von Wissenschaft und Technik geprägten Welt stellt man oft andere Rätsel in den Vordergrund. Sind die merkwürdigen "UFOs", die immer wieder gesehen werden, Hirngespinste oder Besucher vom anderen Stern? Was hat es mit dem Bermuda-Dreieck auf sich, einer Region östlich der USA, in der Schiffe und Flugzeuge spurlos verschwunden sein sollen? Wurden in unserer jüngsten Vergangenheit sensationelle Experimente mit der Zeit durchgeführt, wie es die Legenden um das "Philadelphia-Experiment" und das "Montauk-Projekt" behaupten? Und auch unsere ferne Vergangenheit fasziniert nicht weniger. Wer hat die Pyramiden erbaut und warum? Wann entstanden diese Monumentalbauwerke? Gibt es tatsächlich Hinweise auf technologische Errungenschaften in der Steinzeit? Und wieso war der unsichtbare Begleitstern des Fixstern Sirius das wichtigste Kultobjekt eines Bauervolkes im afrikanischen Mali?Im vorliegenden Buch wird jedes dieser Themata behandelt und analysiert. Es soll der Versuch unternommen werden, die Spreu vom Weizen zu trennen, um zu sehen, wo tatsächlich Rätsel bestehen und wo diese (zumindest zu einem großen Teil) aufgelöst werden können.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top