Beschreibung

Militante islamistische Gruppen sind zentrale Akteure in zahlreichen kriegerischen Konflikten der Gegenwart. Wie sie entstehen und organisiert sind, erscheint meist rätselhaft. Der Band präsentiert einen neuen Ansatz, der solche Gruppen in Bezug setzt zu ihrem sozialen Umfeld. Basierend auf dem Vergleich zweier islamistischer Gewaltbewegungen - der ägyptischen Gruppen al-Jamaa al-Islamiyya und
al-Jihad sowie der libanesischen Hisbollah - zeigt der Autor, wie zentral der Einfluss des Umfelds auf das Verhalten militanter Gruppen ist. Er identifiziert typische Formen der Unterstützung und Entwicklung, die ebenso zu Dynamiken der Entfremdung und Radikalisierung wie zu Konsolidierung und Begrenzung führen können. Damit leistet der Band einen innovativen Beitrag für die Analyse gegenwärtiger Gewaltkonflikte im Nahen und Mittleren Osten sowie in anderen Weltregionen.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top