Beschreibung

Bestsellerautor Paul Giverney ist für Überraschungen bekannt. Doch nun versetzt er die New Yorker Verlagswelt in Aufruhr. Zum großen Staunen aller kündigt er nämlich eines Tages einen Verlagswechsel an. Seine Beweggründe sind nicht nachvollziehbar, denn sein Verleger hat Giverney zu einem der erfolgreichsten Autoren Amerikas gemacht: Millionenfach haben sich seine Romane verkauft, stets hat er es an die Spitze der Bestsellerlisten geschafft. Und daher reißen sich die Verleger geradezu um ihn. Doch Giverney geht es bei diesem Coup nicht um noch mehr Geld, er hat Perfideres im Sinn: Mit machiavellistischer Lust treibt er ein teuflisches Spiel, denn er will herausfinden, wie weit ein Verleger aus Profitgier gehen würde. Wäre ihm jedes Mittel recht, einen erfolgreichen Autor unter Vertrag zu nehmen " selbst wenn er dabei über Leichen gehen müsste?Tod eines Autors: eine hinreißende Satire auf die internationale Verlagswelt, verwoben mit einer rasanten Kriminalhandlung " witzig, scharfzüngig, spannend!

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top