Beschreibung

Wirtschaftliches Handeln führt neben erwünschten Ergebnissen auch zu unerwünschten Auswirkungen. Diese zeigen sich durch Umweltschäden, die durch Abfälle und Emissionen oder Nutzung von Rohstoffen und Ressourcen verursacht werden, sowie durch negative Auswirkungen auf Mitarbeiter, weitere Anspruchsgruppen und die Gesellschaft insgesamt. Diese negativen Auswirkungen können nicht mehr ignoriert werden, da zum einen die ökologische Tragfähigkeit der Umwelt überschritten zu werden droht bzw. überschritten wurde. Zum anderen ist die gesellschaftliche Akzeptanz negativer Auswirkungen geringer geworden. Das gesellschaftliche Leitbild der nachhaltigen Entwicklung bildet seit Mitte der achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts den Rahmen einer intensiven Diskussion zu negativen ökologischen und sozialen Auswirkungen, bei der unter anderem der erforderliche bzw. mögliche Beitrag von Unternehmen zu einer nachhaltigen Entwicklung thematisiert wird. Die Frage lautet, inwieweit Unternehmen nachhaltig und wirtschaftlich erfolgreich handeln können. Rupert Baumgartner entwickelt zur Beantwortung dieser Fragestellung ein umfassendes Modell der nachhaltigkeitsorientierten Unternehmensführung. Er unterscheidet die Ziele der Legitimität, Effektivität und Effizienz und ordnet diese unterschiedlichen Managementebenen zu, für die Konsequenzen einer Nachhaltigkeitsorientierung diskutiert werden. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht der Aspekt der konkreten Umsetzung der Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene, es werden daher auch Managementinstrumente und Möglichkeiten der Nachhaltigkeitsbewertung von Unternehmen vorgestellt.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top