Beschreibung

REISEZIELE: Der Nelles Guide Philippinen verleitet zum Inselhüpfen und zum Träumen an Palmenstränden, er führt zu historischen Stätten und durch vulkanische Landschaften. In regional gegliederten Kapiteln bietet er aktuelle Informationen über Manila, Luzon, die Visayas mit Palawan sowie Mindanao und den Sulu-Archipel. Abseits von Touristenpfaden entdeckt man die Faszination der Philippinen.GESCHICHTE: Im Land der 7107 Inseln lebt ein malaiisch-chinesisches Völkergemisch, das in den letzten 400 Jahren unter spanischer, später amerikanischer Kolonialherrschaft stark vom Christentum geprägt wurde. Doch die muslimische Minderheit im Süden wehrt sich bis heute gegen die Verwestlichung.REISEINFORMATIONEN: Die Reiseinformationen am Ende des Buches helfen bei den Reisevorbereitungen und geben praktische Tipps von A-Z. Hier finden Sie auch einen Sprachführer und ein ausführliches Hotelverzeichnis. Infoboxen am Ende jedes Kapitels geben Hinweise zu Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Verkehrsmitteln.INFORMATIONEN ZU DEN PHILIPPINEN:Tropische Palmeninseln mit traumhaften Stränden, einzigartige Tauchreviere, faszinierende Vulkanlandschaften, üppiger Urwald, attraktive Kolonialstädte und freundliche Menschen - all das bietet ein Urlaub auf den Philippinen. Der Nelles Guide Philippinen lädt dazu ein, den südostasiatischen Inselstaat ausgiebig zu entdecken.Aus 7107 Eilanden setzen sich die Philippinen zusammen, doch die meisten von ihnen sind kaum mehr als Stecknadelköpfe in den Weiten des Pazifiks: 94 % der Landesfläche, die etwa der von Italien entspricht, entfallen auf lediglich elf Inseln. Das ausgedehnte Inselreich erstreckt sich von Nord nach Süd über 1850 km, von West nach Ost über 1060 km. 91 Mio. Menschen leben in dem Vielvölkerstaat; mehr als 90 % von ihnen sind katholische Christen.Die Topographie der Philippinen wird bestimmt von der Lage des Landes an der Grenze zweier Kontinentalplatten, der Philippinischen und der Eurasischen. Besucher erfreuen sich an großartigen Vulkanlandschaften mit teilweise noch aktiven Feuerbergen, die für fruchtbares Land und für einen großen Reichtum an Tier- und Pflanzenarten sorgen; für die Filipinos stellen die majestätischen Vulkane jedoch auch eine stets präsente Gefahr dar, ebenso wie Erd- und Seebeben.In erster Linie kommen Touristen wegen der traumhaften Strände und der weltberühmten Tauchreviere auf die Philippinen. Ob Boracay mit seinem White Beach, Palawan und der vorgelagerte Tubbataha Marine Park oder das

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top