Beschreibung

REISEZIELE: Wählen Sie unter 15 individuell zusammengestellten Routen quer durch den Westen der USA. Der Nelles Guide führt Sie von Los Angeles und San Francisco über Las Vegas, den Grand Canyon und das Monument Valley zu den Indianerstätten im Südwesten sowie nach Houston in Texas. Von Seattle aus wird der Nordwesten einschließlich dem Yellowstone National Park und Vancouver in Kanada erkundet.LAND UND LEUTE: Der Wilde Westen ist gezähmt, die Cowboys arbeiten auf Gästefarmen, die Indianer betreiben Spielkasinos in ihren Reservaten. Kalifornien, einst Ziel der Goldsucher und später der Hippies, ist heute High Tech-Region. Der Nelles Guide macht Sie mit dem "American Way of Life" vertraut.REISEINFORMATIONEN: Nach jedem Kapitel sind (Internet-)Adressen und Telefonnummern von Restaurants, Nationalparks und Museen in Info-Boxen zusammengefasst. Praktische Tipps von A - Z sowie Hinweise zu Mietautos und Wohnmobilen, ergänzt durch eine ausführliche Hotelliste, finden Sie am Ende des Buches.INFORMATIONEN ZUM WESTEN DER USA:Vielfalt ist das Schlagwort, mit dem der Westen der USA Reisende oft nicht nur einmal in seinen Bann zieht: Von den dichten Wäldern des Nordens bis zu den endlosen Wüsten des Südens, von den glitzernden Pazifikmetropolen bis zu den atemberaubenden Nationalparks im Hinterland bieten sich fast grenzenlose Möglichkeiten für die Gestaltung eines Urlaubs. Der Nelles Guide USA Der Westen beschreibt die schönsten Touren durch das Gebiet und vermittelt viel Wissenswertes über Land und Leute.Ein möglicher Ausgangspunkt für eine ausgedehnte Rundreise ist die kontrastreiche, faszinierende Metropole Los Angeles mit großartigen Museen, Traumstränden am Pazifik und dem Zuhause der Stars und Sternchen, Hollywood. Von hier oder von der ebenfalls besuchenswerten Großstadt San Diego aus lassen sich Sonora Desert und Colorado Desert erkunden; ein Highlight ist der Joshua Tree National Park mit seinen eindrucksvollen Yuccapalmen. Tief in der Wüste liegt die Millionenstadt Phoenix, Startpunkt für Fahrten durch den Süden oder in den Norden Arizonas und weiter nach New Mexico hinein. Hier durchquert man uraltes Indianerland und stößt immer wieder auf heilige Stätten und Pueblos (Dörfer) der Hopi, Navajo und Zuni. Sehr indianisch wirkt die Stadt Santa Fe mit ihren Häusern im Pueblo- und Adobe-Stil. Auf der Weiterreise Richtung Texas sollte man die fantastischen Höhlen des Carlsbad Caverns National Park nicht versäumen. Texas besticht mit einsamen La

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top