Beschreibung

Vierter und letzter Teil der Serie - "Ossiland" ist eine autobiographische Satire. Diese Neufassung ist gegenüber der 2004 erschienen Version deutlich gekürzt und mit einem neuen Kapitel versehen worden. "Blaues Wunder" spielt in Dresden und schreibt die Geschichte des Helden 7 Jahre später noch einmal fort. Mit Sarkasmus und einer gehörigen Portion Selbstironie wird aus der Sicht des Helden, der als "Wessi" kurz nach der Maueröffnung in den Osten kommt, karikiert, wie es aus seiner Sicht in der "Zone" aussieht.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top