Beschreibung

"Der Sven ist so einTyp, da können sich die deutschen und deutschsprachigen Medien lange mit aufhalten, weil er wird bald dreißig und gehört demnach dieser Generation an, die sich unbedingt ständig selbst definieren muss, Generation X oder Golf oder weiß der Geier. Die Generation der heute Dreißig-jährigen definiert sich dadurch, dass sie keine gemeinschaftliche Definition für sich selber findet""Damit beginnt Raoul Biltgen seinen Roman, der in Wien, Luxemburg und Dresden spielt und der sich keinesfalls so entwickelt, wie sich ein anständiger europäischer Bürger ein erfolgreiches Leben wünscht. Abgesehen davon, dass sich auch jeder normale Mensch einmal vorstellen kann, jemanden umbringen zu müssen""Mit rotzigem Trotz und durchaus selbstironisch schildert Raoul Biltgen die Irrfahrt eines Schnösels der "Generation X oder Golf oder weiß der Geier". "perfekt morden" ist eine amüsante Kopfgeburt mit Déjà-vu-Erlebnissen." Der Standard -----"Auch in der Rolle des Prosaautors erweist sich Biltgen als stilles Multitalent mit einem ausgeprägten Hang zu abgründiger Tragikomik." Vorarlberger Nachrichten-----"Lesevergnügen ist auf jeden Fall garantiert. Dazwischen kann man sich kaputtlachen, dann, ja eben dann, kommt es doch anders als erwartet. Also ein Muss." Zeitung vum Letzebuerger Vollek-----"Sprachlicher Einfallsreichtum, Witz, Spaß und Lust am Pleonastischen und am Geblödel machen die Lektüre zu einem kurzweiligen, aber zuweilen auch makabren Vergnügen." Tageblatt

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Genres:
Top