Beschreibung

Patrick Voss-de Haan, Mitarbeiter des BKA und seit vielen Jahren mit naturwissenschaftlichen Anwendungen in der Kriminaltechnik befasst, legt mit diesem Werk eine spannend geschriebene und auch f?r Laien verst?ndliche Einf?hrung in Techniken, Verfahren sowie aktuelle und zuk?nftige Aufgaben der Kriminalit?tspr?vention und -bek?mpfung vor.Im Zusammenspiel der verschiedensten Disziplinen - Physik, Chemie, Werkstofftechnik oder auch Psychologie - ist die Kriminaltechnik immer dann gefragt, wenn es um solide Beweisketten geht. Wichtigstes Hilfsmittel ist das Rasterelektronen-Mikroskop (REM): War der Verd?chtige am Tatort? - Aufschluss kann eine Untersuchung geben, ob sich zum Beispiel Faserspuren vom Opfer an seiner Kleidung finden oder umgekehrt. War der Blinker zum Zeitpunkt des Unfalls eingeschaltet? - Hier hilft eine Betrachtung der Gl?hwendel. Wurde das gefundene Projektil aus dem Lauf der sichergestellten Waffe abgefeuert? - Eine vergleichende Untersuchung mit einem Projektil aus einem "Probeschuss" beantwortet diese Frage.Voss-de Haan geht in seinem Buch auf diese und zahlreiche andere F?lle ein, bei deren Aufkl?rung die Naturwissenschaften eine wichtige Rolle spielen. So k?nnen entfernte und ?berschriebene Fahrgestellnummern gestohlener Autos durch Verfahren wie ?tzen oder die so genannte Kavitationserosion wieder sichtbar gemacht werden. Und anhand der Zusammensetzung des Tonermaterials und charakteristischer Spuren auf dem Vorlagenglas lassen sich Fotokopierer "identifizieren", auf denen Erpresserschreiben vervielf?ltigt wurden.Das Buch zeigt, was Kriminaltechnik heute zu leisten imstande ist. Wer gerne knifflige F?lle l?st, wird ?berrascht sein, welche Rolle die Physik dabei spielt.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top