Beschreibung

The author examines current philosophical problems concerning perception, in particular visual perception. He defends a species of "direct realism" according to which perceiving is taken to be a two-place relation between perceivers and mind-independent objects in the environment.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top