Rechtsextremismus in der Schule: Ausdrucksformen und Möglichkeiten der Prä- und Intervention

Beschreibung

Dieses Buch beschäftigt sich unter der Thematik "Rechtsextremismus und Schule" mit dem Rechtsextremismus bei Jugendlichen, dessen Ausdrucksformen und den schulischen Möglichkeiten, rechtsextremistischen Orientierungen durch pädagogische Strategien vorzubeugen und/oder ihnen aktiv in der Schule zu begegnen. Dabei werden Erklärungsansätze rechtsextremistischer Orientierungen bei Jugendlichen und Risikofaktoren in Abschnitt B behandelt, rechtsextremistische Ausdrucksformen in der Schule sowie im schulischen Umfeld (Gewalt und Rechtsextremismus, rechtsextremistische Darstellungsformen wie rechte Cliquen und Symboliken) in Abschnitt C und schließlich Möglichkeiten der Prä- und Intervention (u.a. Demokratie lernen und Stärkung der Ich-Stärke) in Abschnitt D. Des Weiteren unternimmt diese Arbeit eine Kritik am Apparat Schule bezüglich der thematikinhärenten Konsequenzen für die Schule unter Berücksichtigung der Erziehung zur Demokratie. Abschnitt E beschreibt das innovative Konzept der "Positiven Autorität", das eine Verbindung zwischen einer am Nachmittag im schulischen Kontext stattfindenden Freizeitgestaltung und einer positiven Lehrerautorität mit Vorbildfunktion. Infolgedessen unternimmt dieses Buch den Versuch, Lehrerinnen und Lehrern einen Leitfaden bezüglich der Erkennug von rechtsextremistischen Orientierungen sowie pädagogischen Prä- und Interventionsmaßnahmen an die Hand zu geben.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top