Beschreibung

Richtig sparen beim Bauen bedeutet nicht nur auf der eigenen Baustelle mitzumachen. Es gilt: Jeder nach seinen Fähigkeiten und Kenntnissen! Entsprechend der eingebrachten Arbeitsleistung fällt auch die erzielte Ersparnis aus. Sie reicht von ¬ 7.000,-, die eigentlich jeder Bauherr durch die Übernahme leichter Arbeiten erzielen kann. Bis über ¬ 50.000,-, die sich durch den weitgehenden Selbstbau des Hauses realisieren lassen. Fünfstellige Beträge können aber auch in einem Bereich erzielt werden, der meist vernachlässigt wird: der Finanzierung des Hauses. Durch eine ungünstige Vor- oder Zwischenfinanzierung, eine schlechte Kombination der Finanzierungsinstrumente oder schlicht ungünstige Zinskonditionen kommen schnell ¬ 10.000,- und mehr zusammen, die der Bauherr hätte sparen können. Schuld daran ist nicht zuletzt auch die Finanzierungsmaterie selbst. In ihrer Unübersichtlichkeit, scheinbaren Kompliziertheit und der Überfrachtung mit Fachbegriffen trägt sie ganz wesentlich dazu bei, den Bau eines Eigenheimes zu einem Abenteuer werden zu lassen.Dieses Buch beschreibt die Sachverhalte verständlich. Bei genauer Beschäftigung mit den einzelnen Finanzierungsinstrumenten zeigt sich schnell, wie einfach und logisch sie im Grunde funktionieren. Beide Möglichkeiten, Eigenleistung und Finanzierung, zusammen - und noch einige zusätzliche Tricks und Kniffe - machen letztlich die Kunst des Sparens beim Bauen aus. Und die zu beherrschen, ist für jeden Bauherrn wichtig.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top