Beschreibung

Cody irrt nach einem Unfall durch die Welt. Niemand kann ihn sehen, hören oder spüren, bis er eines Tages Charlie halbtot in einem Straßengraben unter dem Schnee liegend findet. Cody rettet ihm mit seinem Blut das Leben und wird dadurch wieder im Diesseits sichtbar. Diese Tat bindet die beiden damit auf zwanghafte Weise aneinander. Der 18-Jährige kommt daraufhin auf das Internat, auf das auch Charlie geht. Dieser hasst ihn über alles, seit er erfahren hat, wie Cody ihm geholfen hat, und er Gefühle für einen Jungen in ihm ausgelöst hat, womit er überhaupt nicht klarkommt. Zu allem Überfluss müssen sich die beiden auch noch ein Zimmer teilen. Cody hält das allerdings nicht lange aus und zieht nach einigem Streit aus. Beide kommen in ein Einzelzimmer. Der Haken an der Sache ist jedoch, dass diese beiden Einzelzimmer durch ein Bad verbunden sind, und somit nicht nur die räumliche Trennung schwerer ist als gedacht, sondern auch die Geistige. Denn Cody kriegt schneller mit, dass mit Charlie etwas nicht stimmt, als ihm lieb ist " er ist sein Schutzengel ... ein Engel, der von seinem Schützling gehasst und auf Abstand gehalten wird. Dennoch will er nicht so schnell aufgeben und dem 19jährigen helfen, was alles nur noch komplizierter macht.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top