Beschreibung

Dreißig Jahre ist es her, dass die Volksrepublik China unter der Führung Deng Xiaopings der Welt ihre Tore öffnete. Heerscharen ausländischer Investoren strömten in das lange Zeit isolierte Riesenreich. Mit ihnen kamen auch unzählige neugierige Touristen. Weder die touristische Infrastruktur noch das Dienstleistungsverhalten jener Zeit entsprachen den westlichen Standards. Wie andere Wirtschaftszweige durchlebte auch der Tourismus eine rasante Entwicklung. Heutzutage sind ausländische Reisende längst nicht mehr unter sich. Eine Vielzahl einheimischer Urlauber hat bereits das Land für sich entdeckt. Vorbei ist die Zeit, in der der Gast aus dem Westen auf Schritt und Tritt durch das Land geführt wird. Vorbei ist auch die Zeit, in der Taxifahrer oder Reiseleiter zu stolz waren, Trinkgeld anzunehmen.Worin liegen die Herausforderungen bei den touristischen Dienstleistungen im heutigen China? Welches Potenzial und welche Risiken birgt die fernöstliche Mentalität bei der Zufriedenstellung anspruchsvoller Gäste aus dem Westen?Dieses Buch versucht, die Situation vor allem aus kultureller Sicht zu betrachten. Erforderliche Grundlagen zu Themen wie Tourismus, Kultur und Dienstleistungsqualität werden genauso abgehandelt wie die aktuelle Situation auf dem chinesischen Tourismusmarkt. Eine Untersuchung bei deutschen Reiseveranstaltern mit China-Schwerpunkt gibt Aufschluss über die Defizite bei der Qualität touristischer Dienstleistungen. So führt beispielsweise die starke Ausrichtung der chinesischen Tourismusindustrie an den Präferenzen einheimischer Reisender zu differenzierten Bewertungen von Qualitätsstandards.Übersichtliche Grafiken und anschauliche Beispiele fördern ein leichtes Verständnis der Lektüre.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top