Beschreibung

Brad Warner schreibt wieder über das ungeschminkte Alltagsgesicht des Zen in gewohnt unterhaltsamer und vor Einsicht und Erfahrung strotzender Weise. Es geht um Sex und damit auch um allerhand Erfahrungen und Probleme, die die meisten Menschen haben (können), aus der Sicht eines Punkrockbassisten, Monsterfilmeproduzenten und Zen-Meisters. Humorvoll, lebensnah und tiefgründig!"Je weniger Leute völlig von ihrem Sexleben gestresst durch die Gegend laufen, desto besser stehen die Dinge für uns alle. ...Und ich gebe zu, dass Vögeln etwas Kraftvolles, sogar Spirituelles, sein kann."

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top