Beschreibung

Computerimplementierte interaktive Karten werden in den unterschiedlichsten Situationen genutzt, wie etwa zur Orientierung und Navigation oder zur Exploration und Datenverwaltung. Auf der Basis interdisziplinärer Studien historischer und moderner Kartenkonzepte und deren Gebrauch erforscht Hendrik S. Ziezold Karten nicht nur als Resultate kartographischer Projektionsverfahren, sondern als bewusst konzipierte Visualisierungen von Informationen. Er erarbeitet ein Modell für situative Karten, das sich sowohl für die Entwicklung neuer als auch zur Evaluierung bestehender Entwürfe eignet. Mit Hilfe neu erstellter und exemplarisch realisierter Visualisierungs- und Interaktionskonzepte demonstriert der Autor die Anwendbarkeit des Modells.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top