Beschreibung

Schreiende Kinder, tobende Klassen, aggressive Jugendliche.... Zeitungen und Zeitschriften sind voll mit einem offensichtlich neuen Phänomen - werden unserer Kinder und Jugendlichen tatsächlich immer schwieriger? Woran liegt das? Was ist der Unterschied zwischen einem normal bockigen Jugendlichen und einem nicht mehr so normalen dissozialen Jugendlichen? Und was kann der Therapeut tun? In diesem Buch finden Sie die Antworten: - übersichtlich - praxisbezogen - handlungsorientiert. Für alle, die mit 'schwierigen' Kindern und Jugendlichen konfrontiert werden. Die Reihe 'Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter' verfolgt drei wesentliche Ziele: Der interdisziplinäre Ansatz: Der Patient steht im Mittelpunkt - der Therapeut muss sein Bestes geben, die Störung zu diagnostizieren und adäquat zu behandeln. Psychiater und Psychologen sind hier gefordert, ihr Wissen beizutragen und über den Tellerrand zu blicken. Die Praxisrelevanz: Alle Theorie ist grau - diese Reihe gibt Ihnen die Tipps und Tricks an die Hand, mit denen Sie Ihren schwierigen Alltag ein bisschen besser meistern können. Didaktik und Struktur: Alle Bände sind gleich strukturiert und warten mit einer übersichtlichen Didaktik auf. Das Lesen soll Spaß machen und die entscheidenden Informationen müssen schnell erfasst werden können.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top