Beschreibung

Wie kommt es zu Stürzen? Wie kann man sie verhindern? Worauf können Pflegekräfte Einfluss nehmen und wofür haftbar gemacht werden? Alle Aspekte der Sturzprävention - Wissenschaftliche Basis und daraus abzuleitende Konzepte - Umsetzung und Einführung in verschiedene Versorgungseinrichtungen - Beratung Umsetzung in den eigenen Arbeitsalltag garantiert - Leicht verständlich formuliertes Wissen - Umfassendes Gesamtkonzept - Fallbeispiele aus allen Versorgungseinrichtungen - Pflegeplanungen, Argumentationshilfen für Gespräche mit den Patienten, Angehörigen, Ärzten und Krankenkassen Aus dem Inhalt Stürze vermeiden - Lebensqualität erhalten Stürze sind eine große Gefahr für die Gesundheit und die Lebenssituation älterer Menschen. Sturzbedingte Verletzungen und die Angst vor weiteren Stürzen können zu weitreichenden Veränderungen der bisherigen Lebensgestaltung führen. Sturzprävention kann somit maßgeblich dazu beitragen, die Lebensqualität, Selbstbestimmtheit und Mobilität älterer Menschen zu erhalten. Dieses Buch zeigt Ihnen: - welche unterschiedlichen Sturzrisikofaktoren es gibt, - wie Sie die individuellen Sturzrisikofaktoren bei älteren Menschen identifizieren, - welche gezielten pflegerischen Interventionsmaßnahmen einen Sturz vermeiden, - welche Einflussfaktoren zu einem höheren Sturzfolgerisiko führen, - durch welche Protektivmaßnahmen im Falle eines Sturzes die Folgen gemildert werden, - wie Sie das Wissen um Sturzursachen und Präventivhandlungen in den Pflegealltag einbinden können. Das Buch stützt sich auf die Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen und den Expertenstandard zur Sturzprophylaxe in der Pflege des Deutschen Netzwerkes für Qualitätssicherung in der Pflege.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top