Beschreibung

Dieser einzigartig recherchierte und atemberaubend spannend geschriebene "Sachbuch-Thriller" dokumentiert die weltweite Schreckensherrschaft des modernen Piratentums auf See. Der Autor machte als Einhandsegler die schockierende Bekanntschaft indonesischer Piraten. Anschließend fuhr er sowohl auf dem Supertanker MONTROSE wie auf Polizeibooten mit, um die Motive und die Vorgehensweise der Piraten zu verstehen. Dieses Buch ist das aufsehenerregende Ergebnis seiner Recherchen. Es spannt den Bogen von armen Fischern, die barfuß und nur mit einem Messer in der Hand Frachter ausrauben, bis zu den paramilitärisch durchgeführten Attacken des international organisierten Verbrechens, das Ladungen, Mannschaften und komplette Schiffe verschwinden lässt.
Szenisch aufbereitet, dokumentiert der Autor die Abwehrtrainingsprogramme, die Angst an Bord sowie den grausamen Kampf Piraten gegen Mannschaft um die mitreisende Familie eines Kapitäns. Sensationelle Informantengespräche enthüllen die politische Dimension samt terroristischen Drahtziehern, decken auf, dass brisante Fracht bereits von U-Booten der amerikanischen und britischen Marine Geleitschutz erhält und dass die Verzahnung asiatischer Verbrechersyndikate mit Al Qaida im Heroinhandel de facto eine totale Kontrolle der Terroristen über bestimmte Seehandelsstraßen bedeutet.
John S. Burnett ist Reporter und arbeitet u. a. für United Press International, National Geographic und The Guardian.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top