Beschreibung

Theorizing Emotions reflects the recent turn to emotions in academia-not just in sociology but also in psychology, evolutionary biology, and neuroscience. Drawing on the classic studies of Max Weber, Erving Goffman, Norbert Elias, and Theodor Adorno, several leading European scholars present their findings on the role of emotions in various facets of society, from the laboratory to the office to the media. Among the topics discussed are the tensions between feelings and feeling rules, the conscious and unconscious emotions of scientists, emotions and social disorder, the effect of the emotional turn as an element of advancing modernity, romantic love in U.S. and Israeli codes of conduct, and the role of mass media in generating massive public emotions.

Emotionen sind das Thema der Stunde. Aktuelle soziologische Ansätze zielen auf ein neues Verständnis der Klassiker sowie auf das theoretisch fundierte Studium von Emotionen in Organisationen, der Wirtschaft, den Medien oder Sozialen Bewegungen. Die Beiträge korrigieren den Rationalismus der soziologischen Theoriebildung und belegen die Bedeutung von Gefühlen innerhalb der Gesellschaft.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top