Beschreibung

Die Verwöhnung spielt neben der Vernachlässigung in unserer Gesellschaft eine große Rolle. Man kann sie in der Tat als eine "subtile Art der Kindesmisshandlung" bezeichnen. In über dreißig Jahren Beratungspraxis hat Reinhold Ruthe immer wieder erfahren: Wer nur das Beste für sein Kind will, wer es vor den Unbilden des Lebens bewahren möchte, wer dem Kind in edler Absicht Belastungen abnimmt, macht es untüchtig für die Herausforderungen, die heute auf junge und erwachsene Menschen zukommen. Er erzieht Menschen, die sich bedienen lassen und denen später die Kompetenz fehlt, Arbeit, Familie und Beziehungen zu bewältigen. Verwöhnung, Verzärtelung und Überbeschützung machen lebensuntüchtig, verhindern die Beziehungs- und Konfliktfähigkeit des Menschen. Er lernt es besonders in der Familie nicht mehr, Meinungsverschiedenheiten und Konflikte mit Geduld, Einfühlung und Vergebungsbereitschaft zu lösen. Grenzen setzen, logische Folgen und Ermutigung sind die Eckpfeiler einer liebevoll festen und konsequenten Erziehung - das will Ruthe in seinem neusten Buch vermitteln.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top