Beschreibung

Seit Ende der Altsteinzeit ist die Spezies Mensch in der Krise: Eine permanente Wellenbewegung von Aufbau und Zerstörung. Diesen instabilen Zustand können wir uns im Zeitalter einer möglichen Totalvernichtung (Nuklearkrieg) nicht leisten. Der Autor vermisst Sanierungspläne der Profis, der Politologen, Soziologen, Volkswirtschaftler und versucht Ziele und Wege dorthin zu entwickeln. Er ist sich bewusst, kein Profi zu sein, und räumt auch ein, dass seine Visionen der Weisheit letzter Schluss nicht sind. Er möchte Denkanstöße geben, die allemal des Lesens wert sind.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top