Beschreibung

Jeder denkende Mensch fragt nach dem Sinn des Lebens und nach dem Woher und dem Wohin. John Speer stellt metaphysische Gesichtspunkte zur Erarbeitung einer individuellen Weltanschauung vor. Demnach wurde eine neutrale Urmasse durch den Big Bang in eine positive und eine negative Polarität gespalten. Aus den positiven Urkeimen entwickeln sich Bewusstsein und geistige Wesen, aus den negativen rückentwickeln sich Materie und Energie. Das Leben stellt eine Brücke zwischen den beiden Polen dar, wonach geistige Wesen die Materie gestalten und manipulieren. Auf diesem Prinzip basieren auch sämtliche paranormale Phänomene und erklären sich manche naturwissenschaftliche Unklarheiten ebenso wie religiöse Widersprüchlichkeiten.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top