Beschreibung

Die erste Ausgabe von Nebulosa bietet theoretische Reflexionen über Sichtbarkeit und Lektüren des Sichtbaren an. Das Heft eröffnet mit Beiträgen, die aus philosophischer Perspektive dem Erscheinen des Denkens und seinem Ringen mit dem Nichts nachspüren, nach dem Bild als Vermittler von Sichtbarkeit fragen. Es werden aktuelle Sichtbarkeitsregimes und die Maße und Messungen von Sichtbarkeit in sozialer Praxis und sozialwissenschaftlicher Theoriebildung hinterfragt. Unter anderem anhand von Arbeiten von Gerhard Richter, Taryn Simon und Walid Raad werden künstlerische Strategien des Sichtbar- und Unsichtbarmachens analysiert. Abgerundet wird die Ausgabe durch einen künstlerischen Beitrag, der Mind Maps als Vermittler von Sichtbarkeit inszeniert.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top