Beschreibung

Ob es Gott gibt oder nicht – wir werden es nie beweisen können. Dennoch ist für viele Menschen die Überzeugung, dem einzig wahren Glauben zu folgen, so wichtig, dass sie ihm alles andere unterordnen. Sie dulden keinen anderen Glauben daneben und sind sogar bereit, für ihren Glauben zu kämpfen und zu sterben. Michaël Foessel spürt dem Bedürfnis des Menschen nach Glauben nach. Er erklärt, warum Gott für viele Menschen so wichtig ist, woher die Vorstellung eines einzigen Gottes stammt und wie sich die drei großen monotheistischen Religionen entwickelten und was geschieht, wenn Menschen Gott und Religion verwechseln. So hilft uns dieses Buch zu verstehen, was heute so aktuell ist wie vor Tausenden von Jahren: den menschlichen Streit um die göttliche Existenz.

Rezensionen ( 0 )
Every Friday we give gifts for the best reviews.
The winner is announced on the pages of ReadRate in social networks.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top