Beschreibung

Das Wettrennen zum Mond zwischen den USA und der Sowjetunion ist das spannendste Abenteuer, das die Geschichte der Technik zu bieten hat. Es lief fast die gesamten 60er-Jahre hindurch. Abwechselnd lagen die Kontrahenten vorn, und bis kurz vor der ersten Mondlandung war noch nicht endgültig geklärt, wer als Erster ankommen würde. Der Mann, der den Amerikanern die Raketen für ihren letztendlichen Sieg baute, hieß Wernher von Braun. Er war der mit Abstand bekannteste - aber auch umstrittenste - Kopf jener vielen Dutzend deutscher Ingenieure, die auf beiden Seiten hinter dem Mondprogramm standen. Im Krieg hatten sie Hitlers "Wunderwaffe" V2 entwickelt. Ulli Kulke schildert auf packende Weise die Rolle von Brauns und seiner russischen Gegenspieler. Für die Sowjetunion war das Ganze geheime Kommandosache, viele ihrer Manöver, Bluffs und Tricks kommen erst seit den letzten Jahren ans Licht.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top