Beschreibung

»Wicked« erzählt die aufregende Vorgeschichte des »Zauberers von Oz«. »... Mit seinem beeindruckenden bunten, lebendigen Schreibstil lässt Maguire ein Land auferstehen, das dem von Oz gleicht, aber mit witzigen und zynischen Charakteren aufwartet. Eine literarische Traumreise.« (eclipsed, 05/08) Als Dorothy im »Zauberer von Oz« über die Böse Hexe des Westens triumphierte, bekamen wir nur ihre Version der Geschichte erzählt. Aber was ist mit der geheimnisvollen Hexe selbst? Woher kam sie? Wie wurde sie so böse? Und nicht zuletzt: Wie gut ist das Gute und wie böse das Böse? Elphabas Geburt ist von einem Geheimnis begleitet, sie kam mit einer leuchtend grünen Haut zur Welt. Das eigensinnige Mädchen, das anders ist als die anderen, erlebt eine äußerst turbulente Kindheit: der Vater ein aufrechter und strenger Prediger, die Mutter eine leichtlebige Schönheit, dem Alkohol und den Männern zugetan. Während Elphaba an der Universität von Shiz Biologie studiert, ist der Zauberer von Oz dabei, die Rechte der »TIERE« - die im Gegensatz zu den einfachen Tieren sprechen können und eine Seele haben - beängstigend einzuschränken. Aber außer Elphaba scheint sich kaum jemand daran zu stören. In dem Oz von Maguire ist Elphaba, die »Böse Hexe des Westens«, gar nicht so böse, und sie ist auch keine richtige Hexe. Sie begegnet uns als eigenwillige Bewohnerin von Munchkinland, die radikale Schritte unternimmt, um den tyrannischen Zauberer von Oz zu stürzen ... Stimmen zum Buch »Spannend geschrieben, trotz des ernsten, mitunter beklemmenden Grundtons nicht ohne Humor und auf jeden Fall die unbedingt lesenswerte Vorgeschichte eines Kinderbuchklassikers.« Maren Bonacker (Bulletin Jugend & Literatur, 01.12.2008) »... Doch im Gegensatz zur stark vereinfachten Bühnenvariante bietet der Roman von Gregory Maguire ein neues und vielschichtiges Bild der altvertrauten Figur. Denn die "Böse Hexe des Westens" ist ein Mensch mit Wünschen, Sehnsüchten und Ängsten. Sie liebt, hofft kämpft und scheitert. Oz ist kein verträumtes Zauberland, sondern ein von Intrigen und Kämpfen durchzogenes Land. So wie unsere Welt im wirklichen Leben.« Peter M Hetzel (Schweizer Illustrierte, 4.02.2008) »Halten Sie einen Platz frei im Regal zwischen "Alice im Wunderland" und "Der Hobbit" - es lohnt sich.« Kirkus Review »Bewitching« Chicago Tribune »Was muss ich tun?«, fragte das Mädchen. »Die Böse Hexe des Westens töten«, erwiderte Oz. L. Frank Baum Das Rekord-Musical seit 15. November im Palladium-Theater in Stuttgart Weitere Informationen zum Musical unter: www.wicked-welt.de

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top