Beschreibung

Einsamkeit ließ sie in ein tiefes Loch fallen, doch sie ist nicht bereit, sich ihrem Schicksal zu ergeben.Mit 31 Jahren verstirbt eine ihrer Töchter an Krebs. Die bei Sieglinde Niedermayr Jahre zuvor aufgetretene Sprach-Gleichgewichts-Störung macht sich in der Folge verstärkt bemerkbar. Großteils an das Haus gefesselt, fühlt sie sich von der Außenwelt isoliert und einsam. Der Rat einer Bekannten, ein Buch zu schreiben, bringt eine überraschende Wende in ihrem Leben ..."Zum Teufel mit der Einsamkeit" ist die Fortsetzung von "Auch Engel können zickig sein ...".

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top