Zusammenspiel von Corporate Performance Management, Business Intelligence und Business Activity Monitoring

Beschreibung

Unternehmen sind heute einem stärker umkämpften Markt und härteren Wettbewerbssituationen ausgesetzt als früher. Neue Trends und Innovationen zu erkennen und umzusetzen ist dabei äußerst wichtig. Dies ist sowohl in organisatorischer als auch in technischer Hinsicht mitverantwortlich für die Erhaltung und den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. In diesem Zusammenhang ist die Informationsgewinnung aus vorhandenen Unternehmensdaten ein sehr kritischer Aspekt. Business Intelligence-Systeme sind nun schon seit einigen Jahren erfolgreich im Einsatz. Sie ermöglichen das Sammeln und Auswerten von Daten und Informationen mit dem Ziel, das Management und die Fachabteilungen bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Managementsysteme und entscheidungsunterstützende Informationssysteme sind aus den heutigen Unternehmen kaum noch wegzudenken. Neue IT-Geschäftsmodelle drängen in den Markt und versprechen, bei der Entscheidungsunterstützung noch größere Herausforderungen meistern zu können. Wichtig ist dabei, die Daten möglichst schnell und ohne Informationsverlust an den Empfänger zu übermitteln (Information Supply Chain). Das ganzheitliche Corporate Performance Management (CPM) inklusive der real-time Komponente Business Activity Monitoring (BAM) liefern hierfür Ideen und Vorschläge zur Architektur mit dem bestehenden werkzeugbasierenden Ansatz des Business Intelligence.

Rezensionen ( 0 )
Noch keine Rezensionen vorhanden.
Sie können die Erörterung eröffnen.
Zitate (0)
Sie können als Erste ein Zitat veröffentlichen.
Top